Veranstaltungsarchiv


Das Veranstaltungsarchiv nennt Veranstaltungen der Mahn- und Gedenkstätte Ravensbrück seit  2002 in rückwärtiger Reihenfolge. In der Regel sind die Beschreibungen des Ankündigungstextes übernommen worden.  

 

  2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005 | 2004 | 2003 | 2002

 


2005


 

6.12.2005 | Buchpräsentation 

»Das Frauen-Konzentrationslager Ravensbrück | Neue Forschungen und autobiografische Zeugnisse | 

Vorträge, Lesung und Musik«

Ort: Vertretung des Landes Brandenburg beim Bund | In den Ministergärten 1 | 10117 Berlin 

 

24.10.2005 | Berlin-Brandenburgisches Forum zur zeitgeschichtlichen Bildung

[extern unter Beteiligung der Mahn- und Gedenkstätte Ravensbrück]

Ort: Gedenkstätte und Museum Sachsenhausen | 

 

8.10.2005 | Ausstellungseröffnung

Übergabe tastbarer Modelle für Blinde und Sehbehinderte

Die Modelle wurden auf Initiative des Fürstenberger Fördervereins - Mahn- und Gedenkstätte

Ravensbrück e.V. von Schülerinnen und Schülern der Gesamtschule Fürstenberg und des Gymnasiums Gransee mit Unterstützung Blinder erstellt. Hier erscheint demnächst ein genaueres Programm.

Ort: Mahn- und Gedenkstätte Ravensbrück

 

03.9.2005 | 7. Ravensbrücker Jugendforum

Nachlese zum Generationenforum 2005

Veranstalter: Internationale Jugendbegegnungsstätte Ravensbrück und Dr. Hildegard Hansche Stiftung

Ort: Mahn- und Gedenkstätte Ravensbrück

 

28.8.2005 | Gottesdienst

Ökumenischer Gottesdienst 

Ort: Mahn- und Gedenkstätte Ravensbrück

 

27.8.2005 | Seminar

13. deutsch-tschechische MultiplikatorInnen-Fortbildung 2005 im Land Brandenburg

»voneinander lernen - miteinander arbeiten - gemeinsam die Zukunft gestalten« 

[extern unter Beteiligung der Mahn- und Gedenkstätte Ravensbrück]

Diese mehrtägige MultiplikatorInnen-Veranstaltung, die am 27. August nach Ravensbrück kommt, ist leider nicht öffentlich.

Veranstalter: RAA Brandenburg 

Ort: Internationale Jugendbegegnungsstätte Ravensbrück

 

26.8.2005 | Tagung

Bildungsbausteine gegen Antisemitismus | Tagung: »Erfahrungen - Ergebnisse - Perspektiven« 

[extern unter Beteiligung der Mahn- und Gedenkstätte Ravensbrück]

Ort: Werkstatt der Kulturen, Berlin 

 

21.-28.8.2005 | Tagung

Internationale Sommeruniversität

Gedenkstätten an Orten nationalsozialistischer Verbrechen. Authentizität, Funktion, Selbstverständnis

Veranstalter: Internationaler Freundeskreis Ravensbrück e.V. 

Ort: Mahn- und Gedenkstätte Ravensbrück

 

Sommer 2004

Internationale Workcamps  

7.8.-21.8.2005 | FrauenLesbenTransgenderWorkcamp

1.8.-13.8.2005 | VJF-Workcamp

24.7.-0708.2005 | SCI-Workcamp

16.7.-30.7.2005 | ASF-Workcamp

11.7.-24.7.2005 | NIG-Workcamp

Ort: Mahn- und Gedenkstätte Ravensbrück

 

17.6.2005 - 18.6.2005 | Tagung [extern unter Beteiligung der Mahn- und Gedenkstätte Ravensbrück]

19. Archivpädagogenkonferenz »Archive, Museen und Gedenkstätten als Lernorte: Die Perspektive der Nutzer«

Veranstalter: Arbeitskreis Archivpädagogik und Historische Bildungsarbeit im Verband deutscher Archivarinnen und Archivare

Ort: Jüdisches Museum Berlin

 

14. und 15.6.2005 | Filmvorführung

LERNORT-KINO - 2.Schul-Film-Woche in Brandenburg vom 13. bis 17. Juni 2005

Vorstellungen: Die Frauen von Ravensbrück

D 2005. Regie: Loretta Walz. Länge: 90 Minuten

»Die Frauen von Ravensbrück« ist der erste umfassende Dokumentarfilm über das größte Frauen-Konzentrationslager der NS-Geschichte. Über 120.000 Frauen haben das größte Frauen-KZ des nationalsozialistischen Deutschland erlitten. Tausende sind gestorben, die meisten der Überlebenden haben nie öffentlich darüber gesprochen. Seit 25 Jahren beschäftigt sich die Berliner Regisseurin und Autorin Loretta Walz mit den Lebensgeschichten von Überlebenden und hat in dieser Zeit 200 Ravensbrückerinnen in West- und Osteuropa interviewt. Von Anfang an hat sich Loretta Walz für das »ganze Leben« der Frauen interessiert: wie sie aufgewachsen wie sie die Haftzeit überleben konnten. In den Stimmen der Frauen aus 15 west- und osteuropäischen Ländern wir die Geschichte des Konzentrationslagers, von Widerstand und Verfolgung aus weiblicher Sicht lebendig. Walz bahnt mit ihrer behutsamen und persönlichen Annäherung zugleich dem Umgang mit Erinnerung neue Wege. Durch die Montage von 50 Interviews werden Erinnerungen zu verdichteten Themen verwoben. Ein subtiles Netzwerk von Informationen entsteht, aus dem sich einzelne Schwerpunkte herauskristallisieren. Erstmals stehen in einem unfassenden Dokumentarfilm zum Thema Vordergrund: Sterilisationen, Geburten im Konzentrationslager, medizinische Experimente an jungen Polinnen, und wie Kinder das KZ erlebten. Parallel zum Film erschien Anfang März im Antje Kunstmann Verlag das 435 Seiten starke Buch von Loretta Walz mit dem Titel: »’Und dann kommst Du dahin an einem Sommertag.’ Die Frauen von Ravensbrück«. Eine der beiden Veranstaltungen findet  in Anwesenheit der Regisseurin Loretta Walz statt.

Ort: Mahn- und Gedenkstätte Ravensbrück, Kinosaal

 

30.-31.5.2005 | Jugendbegegnung

Begegnungstage der Landtagspräsidenten Mecklenburg-Vorpommerns und Brandenburgs

in der Internationalen Jugendbegegnungsstätte Ravensbrück | Stiftung Brandenburgische Gedenkstätten

 

30.5.2005 | Buchpräsentation [extern unter Beteiligung der Mahn- und Gedenkstätte Ravensbrück]

Buchvorstellung: »KZ-Souvenirs. Erinnerungsobjekte der Alltagskultur im Gedenken an die nationalsozialistischen Verbrechen.«

Die in der Reihe »Protokolle« der Brandenburgischen Landeszentrale für politische Bildung erschienene, von Prof. Dr. Sigrid Jacobeit und Ulrike Dittrich herausgegebene Broschüre dokumentiert das 4. Ravensbrücker Kolloquium, das sich mit Gedenk- und Holocaustsouvenirs auseinander setzte. Die aus ganz Deutschland und aus dem Ausland angereisten Teilnehmer diskutierten Fragen, die trotz ihrer wachsenden Bedeutung und ihrer Brisanz von Forschung weitgehend unbeachtet blieben. Es ging insbesondere darum, ob die immer mehr zu beobachtende Ausrichtung auf Alltagskultur eine neue, spezifische Form des Gedenkens darstellt oder ob diese Objekte vorrangig zeitgemäße marktorientierte Verkaufsstrategien bedienen. Sie diskutierte die Bedeutung von Zeichen und Symbolen und den Platz, den die in Massen produzierte Verkaufswaren in der aktuellen Erinnerungskultur einnehmen. Die Publikation kann von der Website der Brandenburgischen Landeszentrale für politische Bildung hier als PDF-Datei heruntergeladen werden...

Veranstalter: Brandenburgische Landeszentrale für politische Bildung

Ort: Vertretung des Landes Brandenburg beim Bund, Berlin, In den Ministergärten 1, Land Berlin

 

16.-17.4.2005 | Gedenkveranstaltung

60. Jahrestag der Befreiung des Frauen-Konzentrationslagers Ravensbrück 

Veranstalter: Mahn- und Gedenkstätte Ravensbrück | Stiftung Brandenburgische Gedenkstätten

 

13.-15.4.2005 | Ravensbrücker Generationenforum 

mit Überlebenden des Frauen-Konzentrationslagers Ravensbrück und Jugendlichen

Veranstalter: Dr. Hildegard Hansche Stiftung in Kooperation mit der Internationalen Jugendbegegnungsstätte Ravensbrück | Stiftung Brandenburgische Gedenkstätten

An den drei Veranstaltungstagen wurde von RadioAktiv Berlin und Outreach live auf dem Offenen Kanal Berlin (Radio) vom Generationenforum gesendet. Impressionen finden Sie hier als PDF-Datei...

Ort: Seminargebäude der Internationalen Jugendbegegnungsstätte Ravensbrück 

Ort: Seminargebäude der Internationalen Jugendbegegnungsstätte Ravensbrück 

27.1.2005 | Gedenkveranstaltung

60. Jahrestag der Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz –

Auswirkungen der Befreiung auf das Frauenkonzentrationslager Ravensbrück

Ein Projekt des Gedenkens von Schülerinnen und Schülern des Gymnasiums Gransee für Schülerinnen und Schüler

Veranstalter: Mahn- und Gedenkstätte Ravensbrück | Stiftung Brandenburgische Gedenkstätten

Ort: Kinosaal der Gedenkstätte

 

21. - 23.1.2005 | Kompaktseminar der Universität Rostock, Institut für Schulpädagogik 

»Rechtsextremismus bei Jugendlichen - Handlungsmöglichkeiten für Lehrkräfte«

Ort: Seminargebäude der Internationalen Jugendbegegnungsstätte Ravensbrück 

Teilnehmerkreis: Studierende der Universität Rostock  

| Pädagogischer Leiter der Internationalen Jugendbegegnungsstätte Ravensbrück | Stiftung Brandenburgische Gedenkstätten 

 

13.1.2005 | 6. Ravensbrücker Jugendforum 

Vorbereitung des Ravensbrücker Generationenforums 2005

mit VertreterInnen von Trägern außerschulischer Jugendarbeit

Veranstalter: Dr. Hildegard Hansche Stiftung in Kooperation mit der Jugendherberge Ravensbrück | Internationalen Jugendbegegnungsstätte Ravensbrück | Stiftung Brandenburgische Gedenkstätten